Daten und Fakten

FERCHAU Engineering GmbH – Unternehmensprofil


Historie
Die FERCHAU Engineering GmbH wurde 1966 von Heinz Ferchau gegründet, damals noch unter dem Namen FERCHAU Konstruktion. Aus dem Ein-Mann-Unternehmen ist heute der bundesweit größte Engineering- und IT-Dienstleister mit mehr als 7.400 Mitarbeitern (Stand: 31. Dezember 2016) geworden. Im Jahr 2016 wurde ein Umsatz von über 600 Millionen Euro erwirtschaftet.
In den sechziger Jahren suchte vor allem die chemische Industrie händeringend nach Fachkräften aus dem Ingenieurbereich. Nach der erfolgreichen Etablierung des Unternehmens folgte 1972 die Gründung der ersten Niederlassung in Stuttgart. Frank Ferchau trat 2001 in die Geschäftsführung ein und übernahm zwei Jahre später den Vorsitz. 2012 entwickelte das Familienunternehmen zusammen mit der IG-Metall einen eigenen Haustarifvertrag, der im Juli 2013 für alle Mitarbeiter gilt - unabhängig davon, ob sie in der Arbeitnehmerüberlassung, im Rahmen eines Werk- oder Dienstvertrages bei Kunden oder im eigenen technischen Büro tätig sind. Inzwischen umfasst die FERCHAU Engineering GmbH über 100 Niederlassungen und Standorte sowie über 100 Technische Büros und Projektgruppen. In Linz gründete der Engineering- und IT-Dienstleister 2014 die FERCHAU Engineering Austria GmbH. 2016 feierte das Unternehmen sein 50-jähriges Bestehen.

Der Marktführer
„Betrachtet man die zukünftige Entwicklung von Arbeitswelt und Personalbedarf, so stellt man auch bei den Ingenieurleistungen fest, dass hier kein starres Schema funktioniert", analysiert Frank Ferchau, geschäftsführender Gesellschafter und Sohn des Firmengründers. Den Kunden stehen mehr als 7.400 hoch qualifizierte Mitarbeiter zur Verfügung. Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner bearbeiten alle Bereiche der Projektarbeit. Planung, Projektierung, Entwicklung, Konstruktion, Dokumentation und Programmierung - für jede dieser Aufgaben stellt FERCHAU individuelle Projektgruppen zusammen.
Für den Kunden heißt das: Flexibilität bei der Projektplanung, Projektsicherheit, Lösungskompetenz und technische Gesamtkompetenz. Die bundesweite Präsenz stellt die ortsnahe Betreuung einzelner Standorte des Kunden sicher. Bedarfsgerechte Bereitstellung von CAE-Equipment auf über 30 gängigen Systemen bedeutet optimale Schnittstellenlösungen. Die kontinuierliche Weiterbildung der FERCHAU-Mitarbeiter und die ständige Anpassung der Hard- und Softwaresysteme garantiert Know-how auf höchstem Niveau.

Kunden und Kompetenzbereiche
FERCHAU ist in allen Bereichen des Ingenieurwesens tätig. Hierzu gehören unter anderem die Fachbereiche Anlagenbau, Elektronik, Fahrzeugtechnik, IT, Luft- und Raumfahrttechnik, Mechanik sowie Schiffbau und Meerestechnik.
Seinen Kunden bietet der Engineering- und IT-Dienstleister drei Leistungsbausteine an: Engineering Support, Engineering Competence und Managed Services. Zum festen Kundenstand des Unternehmens zählt das „Who is Who" der deutschen Wirtschaft: von ABB und ALSTOM über BMW, Carl Zeiss, EADS, Philips, Areva, Continental bis hin zu Siemens.
Der Geschäftsbereich AVIATION GROUP bündelt das Know-how in der Luft- und Raumfahrtbranche sowie im General Engineering und ist international tätig - mit Standorten in Bremen, Hamburg, Rostock-Warnemünde, München, Donauwörth, Augsburg, Bristol, Bournemouth, Paris, Toulouse, Marignane, Barcelona, Madrid, Sevilla sowie im indischen Bangalore.
Zudem hat FERCHAU 2006 in Bremerhaven den Geschäftsbereich MARINE mit Konzentration auf Schiffbau und Offshore-Technik gegründet. Weitere MARINE-Standorte sind Bremen, Hamburg, Kiel, Rostock, Leer und Danzig.

Mitarbeiterbindung
FERCHAU investierte im letzten Jahr über 10 Millionen Euro in den Bereich Weiterbildungen. Neben zahlreichen Karrieremöglichkeiten bietet der Engineering- und IT-Dienstleister durch individuelle Konzepte eine ausgewogene Work-Life-Balance.
Das Gummersbacher Familienunternehmen wurde in Studien und Umfragen wiederholt als herausragender Arbeitgeber gewählt. Das Magazin FOCUS zeichnete FERCHAU gemeinsam mit XING und kununu in drei unterschiedlichen Kategorien unter den Großunternehmen aus: In der Branche „Dienstleistungen" (Platz 2), „Beratung, Agenturen, Kanzleien, Forschung und Technik" (Platz 8) und im Ranking „Automobil und Zulieferer" (Platz 23).Studenten wählten den Engineering-Dienstleister in den Studien „Student Survey 2016" und „trendence Graduate Barometer 2016" zu einem der attraktivsten Arbeitgeber.

Soziales Engagement für Erfindergeist und talentierten Nachwuchs
Die FERCHAU Engineering GmbH vergibt jedes Jahr zahlreiche Preise. Maßgebliche Ziele sind dabei die Nachwuchsförderung, die Steigerung der Technikbegeisterung und die Schaffung von Plattformen für innovative Ideen.
Im Rahmen des Deutschlandstipendiums unterstützt der Engineering- und IT-Dienstleister engagierte Studenten dabei, ihr Potential im Studium auszuschöpfen. Der FERCHAU-Förderpreis zeichnet hervorragende studentische Leistungen aus. In die Vergabe des Preises investierte der Engineering- und IT-Dienstleister in den letzten Jahren mehr als 100.000 Euro. Neben der finanziellen Anerkennung schreibt FERCHAU regelmäßig mehrere Wettbewerbe mit sowohl kreativem als auch technischem Schwerpunkt - nicht nur für Studenten - aus.

Daten und Fakten - FERCHAU Engineering GmbH auf einen Blick 

Gründungsjahr: 1966
Sitz der Zentrale: D-51643 Gummersbach, Steinmüllerallee 2
Internet: ferchau.com
Geschäftsführung: Frank Ferchau (Geschäftsführender Gesellschafter), Alexander Schulz (COO)
Geschäftsfelder: Engineering-und IT-Dienstleistungen in den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Aviation, Marine 
Kompetenzfelder: Engineering Support, Engineering Competence und Managed Services
Mitarbeiter: Mehr als 7.400 (Stand: 31. Dezember 2016)
Standorte: Über 100 Niederlassungen und Standorte sowie über 100 Technische Büros und Projektgruppen. In Linz gründete der Engineering- und IT-Dienstleister 2014 die FERCHAU Engineering Austria GmbH. Weitere Niederlassungen bestehen in Graz, Innsbruck und Wien.
Marktposition: Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen

2 Geschäftsbereiche

AVIATION GROUP:
Engineering-Spezialist für den Bereich Luft- und Raumfahrt sowie für General Engineering. Wichtigste Kunden: Lufthansa Technik VIP & Executive Jet Solutions, EADS, Diehl Aircabin
Von der Airbus Group wurde FERCHAU AVIATION erneut als Preferred Supplier für Engineering & Customer Services ausgezeichnet.
2013: Akquisition der Avionic Design Service GmbH
2015: Akquisition der Rostock System-Technik GmbH
Standorte: Bremen, Hamburg, Rostock-Warnemünde, München, Donauwörth, Augsburg, Bristol, Bournemouth, Paris, Toulouse, Marignane, Barcelona, Madrid, Sevilla, Bangalore
MARINE: Engineering-Spezialist für den Bereich Schiffbau und Offshore-Technik Standorte: Bremerhaven, Bremen, Hamburg, Kiel, Rostock, Leer, Danzig

Entwicklung:


20092010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
Umsatz (in Mio. Euro)
260 300 380 430 460 480 530  600
Mitarbeiter
3.600 4.100 5.000 5.500 6.000 6.100 6.600  7.400

Weitere Informationen: ferchau.com