Pressemitteilung

 
« 38 von 661 »
05.04.2018 | Wirtschaft/Technik/Trends

FERCHAU präsentiert sich auf Hannover Messe 2018 und vergibt zum fünften Mal Kunstpreis „ART OF ENGINEERING“

Unter dem Motto „Wir sehen uns in der Zukunft“ macht der Engineering- und IT-Dienstleister die Technik von morgen erlebbar.

Die FERCHAU Engineering GmbH, Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen mit mehr als 8.100 Mitarbeitern, ist auch in diesem Jahr wieder auf der Hannover Messe vertreten. Vom 23. bis zum 27. April 2018 lädt das Gummersbacher Familienunternehmen unter dem Motto „Wir sehen uns in der Zukunft" interessierte Besucher dazu ein, sich über technische Trends und Karrieremöglichkeiten bei einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands zu informieren. An den Ständen C47 und C40 (VDI-Stand) in Halle 2 berät das FERCHAU-Team zu den Themen Berufseinstieg und Weiterentwicklung. Die FERCHAU-Geschäftsführung steht am 23. und 24. April für Gespräche rund um die Kompetenzfelder des Unternehmens zur Verfügung. Bei Interesse an einem Termin mit Frank Ferchau oder Alexander Schulz wird um eine vorherige Anmeldung an Martina Gebhardt (martina.gebhardt@ferchau.com) gebeten.

Ein besonderes Highlight auf der diesjährigen Hannover Messe ist die Vergabe des FERCHAU-Kunstpreises „ART OF ENGINEERING", der durch den Niedersächsischen Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler überreicht wird.
Der mit 20.000 Euro dotierte interdisziplinäre Wettbewerb findet bereits zum fünften Mal statt und trägt das Motto „binär.bewegt - Symbiosen von IT und Mobilität". Künstler, Ingenieure und Informatiker waren dazu eingeladen worden, sich mit ihren Werken in das Spannungsfeld zwischen Kunst und Technik zu begeben. Eingereicht werden konnten Objekte, Skulpturen, Installationen, Bewegtbilder bzw. zeitgestützte Bilder sowie Gemälde, die sich mit dem Thema „Symbiosen von IT und Mobilität" auseinandersetzen. Eine hochkarätige 11-köpfige Jury mit Vertretern aus Forschung, Wirtschaft, Bildung und Kunst bewertete 75 Werke nach ihrer inhaltlichen, technischen und künstlerischen Qualität, ihrer Originalität und Aktualität, dem Innovationsgrad sowie der Ausführung. Partner des „ART OF ENGINEERING" sind unter anderem die Fraunhofer-Gesellschaft, der VDI Verlag, das Internationale Bionik-Zentrum in München, das Museum Angewandte Kunst Frankfurt, die Technische Universität Berlin und die Kunsthochschule für Medien Köln sowie die UNICUM Hochschulmagazine.
Die feierliche Verleihung des „ART OF ENGINEERING" und die Bekanntgabe der endgültigen Platzierungen finden am ersten Messetag, dem 23. April 2018, um 15.00 Uhr auf der Bühne des FERCHAU-Stands C47 statt. Den Sieger zeichnet der Engineering- und IT-Dienstleister mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro aus, der Zweitplatzierte wird mit 7.000 Euro geehrt, den dritten Platz würdigt FERCHAU mit 3.000 Euro.

Indem der „ART OF ENGINEERING" die Kreativität und Innovationskraft deutscher Ingenieure hervorhebt, stärkt er einerseits das Image Deutschlands als kultureller Technikstandort und erreicht andererseits die Aufmerksamkeit der Nachwuchsfachkräfte, die mit dem Wettbewerb gefördert und durch das Aufzeigen neuer Herangehensweisen für eine spannende Tätigkeit im technischen Umfeld begeistert werden.

Am FERCHAU-Messestand C47 in Halle 2 stehen den Besuchern Rekrutierungsplätze und Job-App-Terminals zur Verfügung. Interessierte können hier direkt nach Stellenangeboten aus allen Fachbereichen suchen. Die Job-App bietet einen einfachen und schnellen Zugriff auf aktuelle Vakanzen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Alle Suchergebnisse können nach verschiedenen Themen gefiltert, in der App direkt gespeichert und im Anschluss mit den Beraterinnen und Beratern des Gummersbacher Unternehmens besprochen werden. Die Personalverantwortlichen informieren auch über die verschiedenen Einstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten in Technik und Vertrieb sowie die vielfältigen Weiterbildungs- und Traineeprogramme.

Am kleineren Stand C40 in Halle 2 präsentiert FERCHAU neben einer weiteren Karriereecke eine betreute Virtual-Reality-Station. Unter dem Motto „Virtuelle Probefahrt" können Besucher mit der Virtual Reality Web App 360 die ganze Welt des Engineerings und der IT erleben. Dabei lädt das FERCHAU Concept Car zur einer 3D-basierten, interaktiven Erforschung technischer Trends im Bereich Automotive ein.
Zudem bietet der VDI an allen Messetagen von 10.00 bis 17.00 Uhr eine individuelle Karriereberatung für Mitglieder an. Diese können in Kabinen bis zu 40-minütige Gesprächstermine wahrnehmen, bei denen Karriereexpertinnen und -experten Bewerbungsunterlagen sichten und Fragen zu Themen wie Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Berufseinstieg oder Weiterbildungsmöglichkeiten beantworten. Personalreferentin Sara Martin von der FERCHAU-Niederlassung Hannover steht den Besuchern am 25. April 2018 als Expertin zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt direkt vor Ort am Einlass zu den Beratungskabinen.
Zusätzlich zur Einzelberatung findet täglich von 15.30 bis 16.30 Uhr der Open Career-Talk des VDI statt. Interessenten können hier ohne vorherige Anmeldung mit Vertreterinnen und Vertretern der FERCHAU Engineering GmbH und weiterer Unternehmen ins Gespräch kommen. Der Open Career-Talk findet vor den Kabinen der Karriereberatung auf dem VDI-Stand statt.

FERCHAU-Veranstaltungen auf der Hannover Messe 2018 im Überblick:

Preisverleihung „ART OF ENGINEERING":
Mo, 15.00 Uhr Überreichung des „ART OF ENGINEERING" durch
Minister Björn Thümler auf dem FERCHAU-Hauptstand C47

16.00 Uhr Aftershow-Empfang

VDI Karriereberatung:
Mo bis Fr, 10.00 - 17.00 Uhr

VDI Open Career-Talk:
Mo bis Fr, 15.30 - 16.30 Uhr

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 8.100 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 100 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2017). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Weitere Informationen: ferchau.com/go/hmi

« 38 von 661 »