Pressemitteilung

 
« 20 von 661 »
28.05.2018 | Förderungen

FERCHAU Nürnberg unterstützt Technikerprojekt

Der Engineering- und IT-Dienstleister sponsert das Team „FMS Performance“ der Staatlichen Fachschule für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität Roth.

Die FERCHAU-Niederlassung Nürnberg unterstützt in diesem Jahr das Technikerprojekt „Electric Dragster" der Staatlichen Fachschule für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität Roth. Im Rahmen eines einjährigen Praxismoduls entwerfen und fertigen die Schüler speziell für Beschleunigungsrennen konzipierte Fahrzeuge - sogenannte Dragster - und treten damit gegeneinander an. Die FERCHAU Engineering GmbH sponsert das Team „FMS Performance" mit 300 Euro.

Von der ersten Skizze über die Materialbeschaffung bis hin zur Fertigstellung entwickelten die 20 angehenden Techniker der Fachschule in vier Teams je einen Elektro-Dragster. Die Qualitäten ihrer Fahrzeuge konnten die Schüler Anfang Mai bei einem Rennen auf der „1/16 Meile von Roth" unter Beweis stellen, wo die Wagen in den Kategorien Beschleunigung, Durchschnittsgeschwindigkeit und Bremsweg bewertet wurden. Das Besondere: Die Benotung erfolgte jeweils zur Hälfte durch die Lehrbeauftragten und durch die Teams selbst. „Dabei fällt das Urteil der Schüler oftmals deutlich kritischer aus als das der Lehrkräfte", verrät der Leiter der Fachschule Andreas Deinhardt.

Auch wenn die Fachschule die finalen Bewertungsergebnisse erst im Juli bekanntgeben wird, kann das von FERCHAU geförderte Team dank der herausragenden Performance des Dragster „Black Widow" seinen Erfolg schon jetzt feiern.

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 8.100 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 100 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2017). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Weitere Informationen: ferchau.com/go/nuernberg

« 20 von 661 »