Pressemitteilung

 
« 28 von 644 »
07.03.2018 | Niederlassungen

FERCHAU-Niederlassung Stuttgart Automotive expandiert

Aufgrund des anhaltenden Mitarbeiterwachstums bezieht der Engineering- und IT-Dienstleister neue Räumlichkeiten.

Die FERCHAU-Niederlassung Stuttgart Automotive ist im vergangenen Jahr stark von 170 auf aktuell mehr als 300 Mitarbeiter gewachsen. Und auch in 2018 soll diese dynamische Entwicklung weiter fortgeführt werden. Allein für die ersten sechs Monate dieses Jahres sind über 80 weitere Neueinstellungen geplant.
Aus diesem Grund hat die Niederlassung neue, größere Räumlichkeiten in der Max-Eyth-Straße 39 in Holzgerlingen bezogen.

Niederlassungsleiter Christian Hopf erklärt die rasante Entwicklung: „Unsere hochqualifizierten Mitarbeiter kümmern sich um Entwicklungen rund um die Fahrzeuge eines renommierten ortsansässigen Automobilherstellers. Neben den klassischen Aufgaben kommen immer mehr Projekte aus Innovationsfeldern wie autonomes Fahren, Car Connectivity und Elektromobilität hinzu. Das heißt für uns, dass wir dem Kunden neben den Spezialisten für beispielsweise Fahrzeugtechnik, Maschinenbau und Mechatronik auch immer mehr Fachkräfte aus den Fakultäten IT und Elektronik/Elektrotechnik für die anstehenden Aufgaben in Zukunftstechnologien zur Verfügung stellen können. Damit sind unsere Teams in der Lage, Entwicklungsprozesse rund um das gesamte Fahrzeug kompetent und eigenverantwortlich abzudecken."

Um welche Art von Projekten es dabei geht, verdeutlicht ein Beispiel: Die FERCHAU-Ingenieure arbeiten im Bereich Connectivity an der ECU-Funktionsprüfung. Dabei testen sie u. a. die Kommunikation einer App mit dem Steuergerät, erarbeiten Lösungen für die Code-Freigabe und koordinieren die Ethernet-Absicherungen. Ein anderes Team kümmert sich auf dem Gebiet der Elektromobilität um die Hard- und Softwareentwicklung entlang des gesamten V-Modells, die Erstellung von Testreports sowie die Serienbetreuung kundenspezifischer Produkte.

Um die hohe Nachfrage nach externen Dienstleistungen auch in Zukunft optimal bedienen zu können, ist die Niederlassung aktiv auf der Suche nach geeigneten Nachwuchsfachkräften. Den frühzeitigen Kontakt stellt der Standort durch eine enge Zusammenarbeit mit den Hoch- und Technikerschulen der Region sicher. So unterstützt der Engineering- und IT-Dienstleister z.B. das Formula-Student-Team der DHBW Stuttgart.

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 8.100 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 100 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2017). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Weitere Informationen: ferchau.com/go/automotive/stuttgart

« 28 von 644 »