Pressemitteilung

 
« 7 von 677 »
17.10.2018 | Geschäftsbereiche

RST entwickelt Passagierkabine im Auftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt

Die Einweihungsfeier erfolgte im DLR-Simulatorzentrum AVES in Braunschweig.

Die RST Rostock System-Technik GmbH, ein Unternehmen der FERCHAU AVIATION Group, hat im Auftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) eine multifunktionale Passagierkabine für die Verwendung im DLR-Simulatorzentrum AVES (Air Vehicle Simulator) in Braunschweig entwickelt. Nach Installation und Probezeit wurde die Kabine nun im Rahmen einer feierlichen Einweihung im Simulatorzentrum in den Forschungsbetrieb übernommen.

Mit dem Ziel, die dynamische Interaktion zwischen Mensch und Luftfahrzeug zu untersuchen, wird AVES bereits seit mehreren Jahren erfolgreich mit zwei hochwertigen Simulationscockpits für die Typen Verkehrsflugzeug und Helikopter betrieben.
Design, Entwicklung und Integration der neuen Passagierkabine erfolgten bei RST in Rostock. Um bei zukünftigen Tests möglichst realistische Umgebungsfaktoren zu erreichen, ist der Aufbau des Simulators dem einer klassischen Flugzeugkabine mit Sitzreihen, Gepäckablagen, Bedienelementen, Anzeigen und Klimatisierung nachempfunden. Wesentliche Ergänzungen zur Grundausstattung sind Komponenten und Systeme, die DLR-Spezialisten gezielte Forschungen im Hinblick auf die Entwicklung von Kabinenlayouts und
-funktionalitäten ermöglichen.

RST-Geschäftsführer Martin Sauerschnig über das Projekt: „Besondere Herausforderungen bei der Umsetzung waren neben den zu berücksichtigenden Platzverhältnissen vor allem das limitierte Gewicht der Kabine sowie die notwendige Klimatisierung zur Abfuhr der Wärme, die von der beträchtlichen wissenschaftlichen Ausrüstung und den Passagieren erzeugt wird. Mit unserer langjährigen Erfahrung im Bau von Flugzeugsimulatoren für die Ausbildung von Kabinenbesatzungen weltweit konnten wir auch dieses spannende Projekt erfolgreich abschließen. Wir freuen uns sehr, mit unserer Arbeit das DLR bei der ganzheitlichen Erforschung des Fliegens unterstützen zu können."

RST nimmt regelmäßig an Messen im Bereich Luftfahrttraining teil. So war das Unternehmen in diesem Jahr bereits als Aussteller auf der WATS in Orlando und auf der APATS in Singapur vertreten. Vom 6.-7.11.2018 wird die RST Rostock System-Technik GmbH auf der EATS in Madrid vor Ort sein.

FERCHAU Engineering GmbH, Geschäftsbereich AVIATION
Der international agierende FERCHAU-Geschäftsbereich AVIATION ist auf Engineering-Dienstleistungen für die Luft- und Raumfahrtbranche sowie auf General Engineering spezialisiert. Aktuell sind mehr als 1.000 Entwickler, Konstrukteure, Hard-/Softwareprofis und Projektmanager an 16 Standorten in Deutschland, England, Frankreich, Indien und Spanien beschäftigt.
2017 erwirtschaftete der Geschäftsbereich AVIATION einen Umsatz von über 79 Millionen Euro.

Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 8.100 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 100 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2017). FERCHAU ist in den Fachbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Member of the FERCHAU AVIATION GROUP

Weitere Informationen: ferchau.com/go/aviation

« 7 von 677 »