Pressemitteilung

 
« 30 von 745 »
26.03.2019 | Wirtschaft/Technik/Trends

FERCHAU Engineering GmbH verzeichnet erfolgreiches Geschäftsjahr

Der Engineering- und IT-Dienstleister hat seinen Umsatz in 2018 auf über 730 Millionen Euro gesteigert und mehr als 300 Neueinstellungen vorgenommen.

Die FERCHAU Engineering GmbH, Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen, hat ihren Wachstumskurs weiter fortgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte das Gummersbacher Familienunternehmen seinen Umsatz um 70 Millionen Euro auf über 730 Millionen Euro (2017: 660 Mio. Euro), was einer Quote von über zehn Prozent entspricht. Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich auf mehr als 8.400 Ingenieure, Techniker, Technische Zeichner und IT-Consultants (2017: 8.100) in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 110 Technischen Büros und Projektgruppen.

Im Fokus des abgelaufenen Jahres standen der weitere Ausbau des Geschäftsfelds IT mit einem Anteil von 30 Prozent am Gesamtumsatz und des Geschäftsbereichs AUTOMOTIVE, der 2018 mit einem Umsatz von 200 Millionen Euro ein Spitzenwachstum von knapp 54 Prozent generierte. Um den steigenden Bedarfen im Automotive-Sektor nachzukommen, hat der Geschäftsbereich an den Standorten Wolfsburg und Stuttgart größere Räumlichkeiten bezogen sowie eine Niederlassung in Weissach eröffnet. Für das laufende Jahr ist ein Wachstum von mehr als zehn Prozent geplant.

Durch die hundertprozentige Übernahme der Neue Warnow Design & Technology GmbH zum 01. Januar 2019 konnte FERCHAU seine Kompetenzen im Bereich Schiffdesign und Offshore-Windtechnologie weiter ausbauen. Zukünftig wird das Unternehmen durch die gleichberechtigten Geschäftsführer Imre Somodi und Guido Gomille, der auch als Vertriebsleiter der Vertriebsregion Ost für die FERCHAU Engineering GmbH tätig ist, geleitet. Darüber hinaus bündelt die neue Sales Area International die Aktivitäten der FERCHAU-Standorte in Spanien, Frankreich und Österreich. Geleitet wird der neue strategisch relevante Bereich durch Harald Felten, Sales Director International, der zuvor als CEO des FERCHAU-Geschäftsbereichs AVIATION tätig war.

Frank Ferchau, geschäftsführender Gesellschafter der FERCHAU Engineering GmbH, lässt das vergangene Jahr Revue passieren: „Im Zuge der Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes sind wir zum 01. Januar 2018 in den Flächentarifvertrag des Bundesarbeitgeberverbandes gewechselt. Dazu verarbeiten wir alle gesetzlichen und tariflichen Vorgaben sowie Informationen in einem eigens entwickelten SAP-Modul und gewährleisten unseren Kunden damit bei allen Vertragsformen ein Höchstmaß an Prozess-, Planungs- und Rechtssicherheit. Zudem haben wir unsere Abläufe von der unabhängigen Prüforganisation DEKRA zertifizieren lassen. Trotz der komplexen Tarifumstellung und der nahezu gleichzeitigen Einführung eines neuen CRM-Systems können wir mit einer Umsatzsteigerung von mehr als zehn Prozent für das vergangene Jahr eine positive Bilanz verzeichnen."
Alexander Schulz, Geschäftsführer der FERCHAU Engineering GmbH, erläutert die Pläne für 2019: „Auf den erfreulichen Entwicklungen in 2018 aufbauend ist es unser Ziel, den Umsatz der FERCHAU Engineering GmbH auf über 830 Millionen Euro zu bringen und weitere 1.300 Neueinstellungen vorzunehmen."

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 8.400 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 110 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2018). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Weitere Informationen: ferchau.com

« 30 von 745 »