Pressemitteilung

 
« 2 von 742 »
24.07.2019 | Förderungen

FERCHAU Oelde vergibt Förderpreis

1.500 Euro für das Siegerteam des Projekts „Air Surfer“ der Fachhochschule Südwestfalen.

Die FERCHAU-Niederlassung Oelde hat den Förderpreis in Höhe von 1.500 Euro an das Siegerteam „Tide Rider" im Rahmen des Projekts „Air Surfer" der Fachhochschule Südwestfalen überreicht.
Die Aufgabe für die teilnehmenden 74 Studierenden bestand darin, ein Hydrofoil-Surfbrett mit E-Antrieb zu bauen, welches dann zeitweise auf dem Wasser „schwebt". Bereits zum 7. Mal haben sich im Rahmen des Studienmoduls „Angewandte Produktentwicklung" der Hochschule die Studierenden einer solchen Aufgabe gestellt, um ein Produkt zur imaginären Serienreife zu führen.

Aufgeteilt in zwei Gruppen arbeiteten Studenten aus den Studiengängen Elektrotechnik, Design- und Projektmanagement, Maschinenbau, Technische Redaktion, Medienmanagement sowie Wirtschaftsingenieurwesen unter Anleitung des Projektleiters Prof. Dr. Christian Stumpf drei Monate an dem Projekt. Das Gewinnerboard war 2 Meter lang, 83 Zentimeter breit und 16 Zentimeter tief und erreicht mit dem 10,5 PS starken Elektromotor Geschwindigkeiten von bis zu 35 km/h.
Marco Budgereit, Personalreferent der FERCHAU-Niederlassung Oelde, der die Entscheidung vor Ort miterlebte, war von dem Projekt begeistert: „Verschiedene Kompetenzen in einem Projekt zu vereinen ist heutzutage in der Entwicklung technischer Produkte gang und gäbe. Daher ist dieses Projekt für die Studierenden eine ideale Vorbereitung auf das Berufsleben."
Was sie mit dem Preisgeld letztendlich machen, entscheiden die Mitglieder des Siegerteams übrigens selbst.

FERCHAU GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU GmbH mehr als 8.400 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 110 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2018). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Weitere Informationen: ferchau.com/go/oelde

« 2 von 742 »