Pressemitteilung

 
« 7 von 763 »
05.12.2019 | Förderungen

FERCHAU Rostock unterstützt „Wünschewagen“ des ASB Mecklenburg-Vorpommern

500 Euro als Ausdruck des tiefsten Respekts für die Betreuung bei der Erfüllung des letzten Wunsches.

Die FERCHAU Niederlassung Rostock hat 500 Euro an das Projekt „Wünschewagen" des Arbeiter-Samariter-Bundes Mecklenburg-Vorpommern gespendet.
Wenn das Leben sich dem Ende zuneigt, treten oftmals unerfüllte Träume in den Vordergrund. Egal, ob die eine Reise an einen lebensgeschichtlich bedeutsamen Ort, ein gemeinsamer Familienausflug, der Besuch eines Konzertes oder einer Sportveranstaltung: Der „Wünschewagen" begleitet und betreut schwerstkranke Menschen jeden Alters bei der Erfüllung ihres letzten Wunsches.

Der „Wünschewagen" ist ein speziell ausgebauter Krankentransportwagen. Er verfügt über die beste medizinische Ausstattung und sorgt für eine angenehme Atmosphäre für den Wünschenden und seine Begleitung während der Reise.
Die verantwortungsvolle, ethisch und psychologisch anspruchsvolle Form der Begleitung und Betreuung von schwerstkranken Menschen stellt hohe Anforderungen an alle beteiligten Personen. Zahlreiche ehrenamtliche HelferInnen aus den Bereichen Gesundheit und Pflege, Psychologie und Rettungsdienst zählen zum Team des „Wünschewagens".
Sie alle erhalten bereits ein wertvolles Dankeschön für ihr Engagement: leuchtende Augen bei den Wünschenden und die Gewissheit, Menschen in einer scheinbar ausweglosen Situation Momente des Glücks und der Freude zu bereiten.

Die FERCHAU-Mitarbeiter der Niederlassung Rostock drücken mit dieser Spende ihren tiefen Respekt gegenüber den ehrenamtlichen Helfern aus, die diese so wichtige Aufgabe übernehmen und täglich schwerkranke Menschen auf einem ihrer letzten Wege fürsorglich begleiten.
Niederlassungsleiter Karsten Schulz: „Etwas Gutes für die Menschen aus der Region zu tun, ist bei FERCHAU seit Langem weihnachtliche Tradition.
Dieses Jahr lag uns insbesondere die finanzielle Unterstützung des „Wünschewagens" am Herzen, der sterbenskranke Menschen an ihre letzten Wunschzielorte bringt. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass unsere Spenden dort ankommen, wo sie wirklich gebraucht werden."

FERCHAU GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU GmbH mehr als 8.400 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 110 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2018). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig. Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Weitere Informationen: ferchau.com/go/rostock

« 7 von 763 »