Pressemitteilung

 
« 660 von 754 »
11.11.2013 | Förderungen

FERCHAU-Förderpreis für Studentin der Hochschule Anhalt

Der Engineering-Dienstleister prämierte den besten Praktikumsbericht des vergangenen Sommersemesters

Die FERCHAU Engineering GmbH, Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering-Dienstleistungen, belohnte zum wiederholten Mal besondere studentische Leistungen mit einem Förderpreis. Die Magdeburger FERCHAU-Niederlassung prämierte damit eine Studentin der Hochschule Anhalt für den besten Praktikumsbericht des vergangenen Sommersemesters. Staatssekretärin Frau Dr. Zieschang vom Wirtschafts- und Wissenschaftsministerium überreichte am 7. November den Preis sowie einen Scheck in Höhe von 200 Euro. Die Verleihung erfolgte im Rahmen des 4. Photovoltaik-Symposiums im Städtischen Kulturhaus in Bitterfeld-Wolfen. Als Vertreter von FERCHAU Magdeburg waren Marion Fiege, Senior Account Managerin, und Personalreferentin Annika Bauer vor Ort.

Die Preisträgerin:
Die hervorragende Praktikumsarbeit von Stephanie Kunath erhielt nicht nur die Bestnote 1,0, sondern bescherte der Studentin der Solartechnik außerdem den begehrten FERCHAU-Förderpreis sowie eine Prämie von 200 Euro. Die Landsbergerin behandelte in dem Bericht das Thema "Evaluierung von Messgeräten zur Kennlinienaufnahme und Elektrolumineszenz-charakterisierung von verlöteten Solarzellen". Zuvor hat sie bereits als Jahrgangsbeste des Fachbereichs Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen auf sich aufmerksam gemacht und den Bachelor of Engineering im Juni ebenfalls mit „sehr gut" abgeschlossen.

Seit mittlerweile zehn Jahren honoriert FERCHAU Engineering bundesweit besondere studentische Leistungen in Form von Nachwuchsförderungen. In enger Kooperation mit den regionalen Hoch- und Technikerschulen investierten die Niederlassungen in 2011 z. B. in den FERCHAU-Förderpreis insgesamt etwa 60.000 Euro.

Frank Ferchau, geschäftsführender Gesellschafter der FERCHAU Engineering GmbH, hierzu:
„Seit seiner Einführung konnte sich der FERCHAU-Förderpreis aufgrund der positiven Resonanz als eine Art feste Institution etablieren. Gerade in Zeiten des chronischen Fachkräftemangels sollten Unternehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung nicht nur als Pflicht verstehen, sondern vielmehr als Chance, sich möglichst früh im Bewusstsein der Fachkräfte von morgen zu positionieren."

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 5.700 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 60 Niederlassungen und Standorten sowie in 60 Technischen Büros (Stand: 30. Juni 2013).
FERCHAU ist unter anderem im Maschinen- und Anlagenbau, in der Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Elektrotechnik sowie in der Informationstechnik tätig.

Weitere Informationen: www.ferchau.de

« 660 von 754 »